2012 I Kirche am Meer, St. Marien, Schillig
Königs in Köln

St. Marien ist die katholische Kirche in Schillig, Gemeinde Wangerland, im niedersächsischen Landkreis Friesland. Das am 4. Februar 2012 von den Bischöfen Felix Genn und Heinrich Timmerevers geweihte moderne Gotteshaus gehört zur Pfarrei St. Benedikt, Jever.

In Horumersiel-Schilling im friesländischen Wangerland ist die Mehrheit der Bevölkerung evangelisch. So verwundert es nahezu, dass hier ein Neubau der katholischen Kirche St. Marien realisiert wurde. Doch bei der Gemeinde handelt es sich um ein beliebtes Ferienziel an der Nordsee und somit dient die Kirche am Meer nicht nur ihren 800 Katholiken sondern auch den zahlreichen Urlaubern als Gotteshaus. Der Entwurf von Königs Architekten ging 2009 als erster Preis aus einem Wettbewerb hervor.

Das Gebäude erinnert mit seinem Turm und der Grundrissform an einen klassischen Kirchenbau, gleichzeitig lässt die geschwungene Wand- und Dachausbildung auch eine Interpretation von Wellen, Dünen und Meer zu. Der Grundriss des Kirchenraumes hat die Form eines Kreuzes – ein Kirchenschiff mit zwei Seitenschiffen. Diese sind jedoch nicht wie üblich rechtwinklig sondern mit abgerundeten Ecken zueinander angeordnet. Der überdachte Eingang und alle notwendigen Nebenräume sind wie eine zweite Schicht um den Kirchenraum gelegt und zeichnen sich nach außen mit rechten Winkeln ab. So entsteht in der Ansicht die Wirkung eines quaderförmigen, eingeschossigen Sockels aus dem sich der geschwungene Baukörper entwickelt. Das wellenförmige Dach des Kirchenraumes erhebt sich gen Westen und läuft spitz in einem 20,08 m hohen Glockenturm zu.

Architekten:
Königs in Köln

Baujahr:
2012

Bauherr:
Katholische Kirchenfonds St. Marien, Horumersiel-Schillig

Adresse:
Jadestraße 34, 26434 Wangerland

 

Back

Diese einzigartige Website erfordert einen modernen Browser um korrekt dargestellt werden zu können.

Bitte upgraden!

Share